9. Haftungsbegrenzung der Heinrich Habighorst GmbH

9.1. Schadenerzatzansprüche gegen den Vermieter, insbesondere für Schäden, die nicht an der Mietsache selbst entstanden sind, können vom Mieter nur  bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Vermieters geltend gemacht werden.

9.2.  Haftpflichtversicherung besteht nur, soweit diese gesetzlich vorgeschrieben ist. Dieses ist insbesondere bei Arbeitsmaschinen, die bauartbedingt keine höhere Geschwindigkeit als 20km/h erreichen nicht der Fall.