4.    Übergabe und Überlassung der Mietsache

4.1 der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter die Mietsache für den vertraglich vereinbarten Zeitraum in Miete zu überlassen. Der Vermieter ist berechtigt, die Mietsache gegen eine vergleichbare Mietsache auszutauschen, sofern diese dem Mietzweck und dem vertragsgemäßen Mietgebrauch genügt.

4.2. Der Vermieter hat die Mietsache in einwandfreiem, den gesetzlichen Vorschriften entsprechend und vollgetankt bereitzuhalten bzw. zum Versand zu bringen. Mit der Verladung geht die Gefahr auf den Mieter über.

4.3.  Ist der Vermieter mit dem Transport beauftragt, trägt der Mieter für den ungehinderten  Zugang zur Verlade- bzw. Abladestelle Sorge.

4.4. Der im Mietvertrag angegebene Liefertermin ist ein Voraussichtlicher und damit unverbindlich. Somit berechtigt er den Mieter, bei verspäteter Anlieferung, nicht zur Miet- oder anderer Zahlungskürzungen. Daraus resultierende Folgekosten können nicht geltend gemacht werden.